• Lexa Schulz

Entscheidungs-Dilemma

Aktualisiert: 24. Juni 2019

Wir kennen es heutzutage alle: Wir haben nahezu unbegrenzt viele Möglichkeiten in mittlerweile fast allen Bereichen und doch tauchen immer wieder diese Fragen in unseren Köpfen auf:

Wofür entscheide ich mich? Was möchte ich wirklich im Leben? Bin ich glücklich? War das schon alles? Was ist aus meinen Träumen geworden? Darf ich überhaupt Träume haben? Welches Potential steckt eigentlich in mir?


Meistens versuchen wir die Antworten vor uns herzuschieben. Wenn wir uns dann mal entschieden haben, grübeln wir oft noch, ob es wirklich die richtige Entscheidung war, oder wir beschäftigen uns gedanklich mit irgendwelchen möglichen Konsequenzen...



Was bedeutet das für unseren Alltag:

Wir sind ständig hin- und hergerissen, wollen alles machen, aber können nicht mit vollem Einsatz dabei sein, weil irgendwie doch die Handbremse angezogen ist. Wir wollen nichts verpassen und laufen zuerst in die eine Richtung, drehen auf halber Strecke um, meistens nachdem die ersten kleinen Hindernisse erscheinen, und dann gehen wir doch lieber einen anderen Weg. Wir stellen fest, dass es irgendwie doch nicht das Richtige ist und das Bauchgefühl am Anfang gar nicht so Unrecht hatte.

Oder wir gehen gar nicht erst los, weil die Angst vor der Ungewissheit und Veränderung zu groß ist und irgendwie ist die Komfortzone gemütlich und es hat ja bislang immer irgendwie gepasst...


Das tolle an der Sache ist, dass wir die Freiheit haben uns so zu verhalten. Und seien wir mal ehrlich, so fallen wir nicht auf und ecken nirgendwo an.

Aber vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die ihre Freiheit mal richtig nutzen wollen!


Alles Liebe,

Lexa


#coaching #lifecoaching #entscheidung #verantwortung #lexaschulzcoaching #dilemma #Freiheit

0 Ansichten